Ein spannendes Seminarkonzept -
die traditionelle Trainingsmethodik aus China!

Jeder kann SEINE PERSÖNLICHEN VERBESSERUNGEN ERFAHREN.

Für Kursteilnehmer, für Ehemalige, für Aktive, für Passive. Persönliche Betreuung und Verbesserung. Trainings-Stunden im klassischen chinesischen Stil.

Für Sifu Wu Mei Ling ist das Vorbild zum Offenen Seminar die Schule ihres Vaters WU SHAOQUAN, in der traditionell unterrichtet wurde. Der Atmosphäre dort ist in der ZDF-Doku "Shaolin - Das Geheimnis der Kampfkunst" anschaulich nachgefühlt worden. Alle Stufen trainierten zur selben Zeit, jeder wußte, wo er stand, und hatte Respekt vor dem anderen. Wu Shaoquan, Meister des Hung Gar Kungfu in dritter Generation, widmete sich jedem seiner Schüler so gründlich, wie er es für nötig erachtete.
Das Vorbild für mich (Martin) ist der Unterricht bei Meister Liu Zhiheng in Taipeh vor vielen Jahren, zu dem ich durch eine buddhistische Nonne empfohlen wurde (einfach Anmelden gab's nicht).
Wir waren eine gute Handvoll Schüler vom Anfänger bis zum Könner und trainierten im Vorgarten des Hauses von Meister Liu. Der Meister ging herum, widmete jedem die passende Zeit und gab ihm eine Aufgabe. Dann ging er zum Nächsten. Und immer stand eine Kanne feinen grünen Tees bereit. In dieser Zeit wurde übrigens auch der Grundstein zu meiner Begeisterung für das Taichi Pushhands gelegt. Liu Zhiheng war ein hervorragender Schüler des berühmten Zheng Manqing (Cheng Man Ching).
TERMINE 2016:
14. Februar
05. Juni

Weitere Termine auf Anfrage.

Sonntags 15-17 h. 28 €.